Diebstahl hinter den Kulissen, oder: Mama klaut.

Dass das Leben mit Kind nicht unbedingt leichter ist als früher, als wir noch nicht Eltern waren und noch bis in die Puppen auf den Tischen tanzten, ist kein Geheimnis. Diese Erfahrung machen wir alle, da sind wir Fachpersonal, da macht uns keiner was vor. Das fängt beim Schlaf an und hört bei der Popocreme nicht auf.

Seit ich allerdings dazu übergangen bin, zu stehlen, lebt es sich in einigen Bereichen tatsächlich komfortabler als einst.

Ich gestehe: Ich bin eine Diebin. Ein gewissenloser Langfinger.

Ich beklaue meine Tochter.

Es hat harmlos angefangen. Mit Trockenobst. Die Kleine liebt es, wir kaufen es also als Snack für Spaziergänge, und ich schaufle mir die ganze Tüte binnen einer Kinderwagenrunde von der Wickeltasche direkt in den Mund. Man sieht mich auf solchen Ausflügen nur kauend. Meiner Tochter überlasse ich die letzte Alibi-Dattel. Zu Hause setzt sich der Mundraub dann lückenlos fort. Ein Gläschen Pasta wird nicht leergegessen, also wandert es schwupps! ab in den eigenen Magen. Ich habe Hunger. (Trockenobst hält bei mir nicht lange vor.) Es mundet. Ich mache ein weiteres auf, und dann verselbständigen sich die Dinge. „Was ist mit dem Vorrat passiert?“, fragt mein Mann am Abend beim Blick ins Regal. Ich zeige mit dem Finger auf meine Tochter: „Vielfraß!“ Mein Mann guckt skeptisch. Er riecht den Braten.

Apropos riechen: Den Windelwechsel des Sprösslings vollziehen wir in unserem Haushalt mithilfe von Feuchttüchern. Ich weiss, Hebammen empfehlen was anderes, aber ich habe mit dieser Waschlappen- und Wasserschüsselnummer ständig den Wickelplatz überflutet. Seit wir Feuchttücher für den Windelpo angeschafft haben, sind sie zweckentfremdet im Dauereinsatz. Klorolle leer? Saft verschüttet? Spiegel verschmiert? Ich weiss überhaupt nicht, wie wir vorher ohne Feuchttücher überlebt haben! In der Prä-Feuchttuch-Ära muss das ausgesehen haben wie Sau hier!

Apropos aussehen: Mein Teint erfreut sich dieser Tage trotz chronischer Übermüdung eines erstklassig ausbalancierten Feuchtigkeitshaushalts. Ja, auch vor der Kosmetik meiner Tochter mache ich nicht halt. Ihre Wind- und Wettercreme ist ein absoluter Clou, den ich jeder Mama wärmstens empfehlen kann: Klaut Euch die Creme aus der Wickelkommode und (gerade Ihr Mädels-Mamas!) habt bloss kein schlechtes Gewissen! In nicht einmal anderthalb Dekaden werden wir unseren Lippenstiften hinterherrennen, die der holde Nachwuchs in sein Zimmer verschleppt, um den Zahnspangenträger aus der Jahrgangsstufe 10 zu beeindrucken. Unser Diebstahl ist also nur vorzeitige Revanche.

So, und nun werde ich duschen, mich mit einem ihrer flauschigen Handtücher frottieren, mir dann diese hübsche rosa Babydecke, die das Kind zur Geburt bekommen hat, über die Beine werfen und mich häkelnd ein wenig in Handarbeiten ergehen. Ich fabriziere gerade kleine Blumen. Werden wie der letzte Schrei aussehen an meinem neuen Blaz-… öhm… Töchterchens Jacke.

:)

Advertisements

24 thoughts on “Diebstahl hinter den Kulissen, oder: Mama klaut.

  1. Liebe Anne;

    wie genial geschrieben :-)

    Und weißt du was? ich klaue auch. Bei jeder Gelegenheit schnapp ich mir eine von Emily’s Reiswaffeln oder einen ihrer Hefekringel oder… Ach, das ist aber auch alles lecker ;-)

    VlG Martina :-)

  2. Herrlich!! Danke für dieses Lesevergnügen. Ja, ich frage mich auch, wie ich je ohne Baby-Feuchttücher auskam. Aber eins lass dir gesagt sein: Das mit dem Lippenstift fängt bereits mit drei an!;)

  3. Ich hab auch noch was! Ich stibitze leidenschaftlich gern ihren Haarschmuck… meine diversen Spangen und Gummis sind immer verschwunden! Und irgendein Glitzerpferdchengummi fliegt immer rum :) LG Nadja

  4. Oh ja, die Cremes sind super. Ab und an verschwindet auch ein Früchteriegel in meinem Mund. Und ich habe mir auch schon ihren Puky stibitst und bin damit durch die Wohnung gedüst. Spielsachen sind also auch ein super “Diebesgut”.
    Nur eines habe ich mich beim Lesen von deinem Bericht gefragt: müsstest Du nicht aussehen wie ein Mops, vom vielen Essen mopsen? ;P
    Lieben Gruß, Wiebke

  5. ich lach gerade sehr, wie Recht Du hast. Und ich hab es noch nichtmal bemerkt dass ich auch so eine Diebin bin. Ich klau ihr manchmal die Babykekse, weil ich die so lecker finde. Und Babypflegeprodukte sind einfach klasse. Aber warte mal ab bis sie grösser ist. Dann wird gnadenlos zurückgeklaut und Dir das Essen während demselbigen aus dem Mund gefischt.

  6. Hey Anne, musste mal wieder bei dir reinschauen – ist grad nur so viel los :( du gehörst aber definitiv noch zu meinen Lieblingsbergs <3 Der Text ist sehr genial geschrieben und so wahr… ich fress dem Kind auch immer alles weg. Und Popotücher sind auch gut zum Abschminken ^^ Liebe Grüße

  7. Haha, hab wirklich schmunzeln müssen beim Lesen. Ich habe früher auch oft die Baby-Gläschen mehr nach MEINEM Geschmack als nach dem, meiner Tochter ausgesucht. Was Du schreibst ist ja so wahr. Bis auf eins: Es dauert deutlich weniger als “anderthalb Dekaden” bis man seinem Lippenstift hinterherläuft. Ich musste bereits meiner (inzwischen 5-jährigen Tochter) mehrfach Schminkverbot aussprechen.. zuletzt, als sie meine Schminktasche aus dem Handschuhfach im Auto geklaut und dann im Kühlschrank ihrer Puppenküche versteckt hat..

    1. Öhm. Wenn ich so darüber nachdenke, gibt es bei uns tatsächlich oft Pastagläschen, weil ich so gerne Pasta mag. Ertappt! Ich seh schon, meine Lippenstifte werden keine lange Schonzeit mehr haben, Bloggerin Claudia hatte mich auch schon gewarnt… Sehr klug aber von Deiner Tochter, Deine Schminksachen kühl konservieren zu wollen. :)

  8. Bei uns entwickelt sich auch jeden Abend Futterneid, wenn die Kleine ihren HIrsebrei mit Obst bekommt. Gestern: Hirsebrei mit Himbeer-Johannisbeer-Pürree…mmmmhhh. Ich glaub, ich mach am Wochenende einfach mal eine große Portion für alle :-)

  9. Ahahahahahaha! Wie toll geschrieben! Und irgendwie… auch zu recht!
    Schade, dass das Kind hier schon zu groß ist. Oder ich bin zu unkreativ :)

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

Freude? Frage? Anregung? Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s