Bühnenbild: Spärlich.

Ich schaue Fotos aus den ersten drei Monaten mit dem Kind an.

„Hach“, denke ich nostalgisch. „Damals.“

Dabei gucke ich gar nicht aufs Kind.

Ich betrachte einen kleinen Tisch, der mit aufs Foto geraten ist. Blumen und Bücher finden sich darauf.

Ja, damals. Damals hatten wir ein Wohnzimmer.

Heute haben wir einen kindersicheren Raum.

Wer eine Steckdose benutzen will, verrenkt sich mindestens drei Mal das Handgelenk beim Versuch, mit dem Stecker dieses eingeklebte Sicherungsplättchen im Viertel zu drehen. Bei Schubladen und Schränken muss die Kindersicherung entriegelt werden, bevor man an ihren Inhalt gelangt. Man stolpert über Türgitter, und wo sich einst Bücher stapelten und Blumen standen, liegen nun Feuchttücher, Duplosteine und – was ist das? Ah, eingespeichelter Bananenrest von heute morgen.

Gemütlich ist was anderes.

Janina fragte jüngst: Muss eine Frau nach der Schwangerschaft wieder geil aussehen? Ich frage: Kann ein Wohnzimmer nach der Schwangerschaft wieder geil aussehen?

Morgen zieh ich los und kaufe Blumen. Und wenn ich sie an die Decke hänge!

Habt Ihr weitere Ideen?

Über Einrichtungs- und Dekovorschläge freut sich: Eure Anne

Advertisements

7 thoughts on “Bühnenbild: Spärlich.

  1. Ich verspreche, es gibt ein geiles Wohnzimmer nach der Schwangerschaft! Irgendwann sieht Fort Knox nur noch aus wie die Außenstelle der Kita, aber wenn man den Plunder am Abend hinters Sofa geschmissen hat, ist alles gut! Wenn sie 3 sind, überleben sogar wieder Blumen auf dem Wohnzimmertisch!

  2. An die Decke hängen ist schon das richtige Stichwort. Ich habe einen Haselnussast an der Decke hängen und den dekoriere ich immer je nach Saison neu.Und es gibt ganz tolle Feuchttüchertäschchen bzw. -dosen, die obendrein dekorartiv wirken.Und für diese ekligen fiesen Essensreste, die überall kleben, nutze ich immer “Easy-Cleaning-Tücher”. Damit spart man sich das Putzen. Ansonsten bleibt nur: Ausharren und hoffen, dass die Kinder eines Tages endlich ihr Kinderzimmer für sich entdecken.;)

    1. Liebe Claudia, ich sehe, hier ist eine Expertin am Werk! Gerade die Idee, diese ständig rumfliegenden, halboffenen Feuchttücherpackungen hübsch zu ummanteln, sagt mir zu: Problem stylisch gelöst! LG Anne

  3. Hihi, das kenne ich. Die Kerze auf unserem Couchtisch steht schon seit einem halben Jahr nciht mehr dort, sondern ganz hinten auf dem Sideboard. Und das Türschutzgitter zur Küche nervt mich auch mehrmals am Tag. Aber Sicherheit geht nun mal vor. Mein Tipp: Abwarten. Wenn sie größer sind, verstehen sie es besser und werfen nicht alles um. Dann kann man sich – so hoffe ich zumindest – wieder etwas wohnlicher einrichten. Als Blumenersatz haben wir einfach Blumensticker an die Wand geklebt ;-)
    LG Wiebke

    1. Liebe Wiebke, Blumensticker, in der richtigen Höhe angebracht (unser klebepunktsüchtiger Nachwuchs friemelt sie sonst in null Komma nichts von der Wand) sind auch ein guter Tipp! Leider hab ich den Dreh mit diesen Schablonen für Bordüren oder Muster auf Tapeten nie rausgekriegt – sah bei mir immer aus wie ein Massaker… ;)

  4. Sehr treffend geschrieben, aber nicht bei uns, hier stehen die Pflanzen nach wie auf der Fensterbank, Glasvasen mit Deko auf 50 cm Höhe und Deko hängt trotzdem an der Decke ;-) Es interessiert sie einfach nicht. Und wir haben einfach mal wieder Glückgehabt mit unserem Mäusemädchen!

Freude? Frage? Anregung? Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s