Im Wettbewerb.

Babyleaks hat in einem sehr schönen Artikel zur “Meilensteinzeit” über das erste Wort ihres Nachwuchses (ein rebellisches “Nein!”) berichtet. Ich finde, “Nein!” ist als erstes Wort herzlich zu begrüßen. Mal was anderes. Linguistisch außerdem weitaus anspruchsvoller als das gewöhnliche Repertoire, das Dreikäsehochs ab einem Jahr typischerweise sabbernd vor sich hinnuscheln. “Mama” oder “Papa”? Simple Silbenverdopplung. Firlefanz, Eiertanz. “Nein”? Ein Wechsel zwischen offenem und geschlossenem Vokal! Reife Leistung, Lütte!

Ein sehr belesener Wissenschaftler erzählte auf diese Geschichte hin mit stolzgeschwellter (-geschwollener?) Brust, das erste Wort seines Sprösslings sei “Buch” gewesen. Na, so ein Zufall aber auch. Derart herausgefordert, wollte ich unserem Kind zuerst “Realenzyklopädie” schmackhaft machen, bleibe aber doch bei meinen Leisten und versuche es mit “Pirouette”. Über den Fortschritt dieses sinnvollen Projekts werde ich auf gar keinen Fall berichten”,…

… verspreche ich und gehe Windeln wechseln.

Advertisements

2 thoughts on “Im Wettbewerb.

  1. Liebe Marlene, Kapitalismuskritik – auch schön! Vielleicht war es zu leicht und wurde deshalb verschmäht. Versuch es mit “Kapitalismuskritikerstammtisch” bei No. 3. :) Herzliche Grüße!

Freude? Frage? Anregung? Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s